Feng Shui Classic

Fliegende Sterne 2014 – statt Horoskop eine klare Analyse

Diagramm der Fliegenden Sterne 2014Im chinesischen Mondkalender beginnt das Jahr 2014 erst am 31. Januar und dauert bis zum 19. Februar 2015. Warum die Dauer eines chinesischen Jahres von unserem Kalender abweicht, das können Sie bei Interesse in meinem Beitrag zum Neujahrsfest nachlesen.

Hier beschäftigen wir uns mit den Tendenzen, die sich aus der Wechselwirkung der Fliegenden Sterne ergeben. Bitte vergessen Sie nicht, diese Tendenzen betreffen die Wirkung unserer Räume auf unser Leben und sind mit astrologischen Vorhersagen weder gleich, noch zu vergleichen.

Bei positiven Tendenzen bedeutet es, der Raum bzw. der Bereich wird uns bei der Realisierung bestimmter Ziele und Aufgaben günstig unterstützen. Bei negativen Tendenzen verhält es sich genau umgekehrt, es ist eher mit Gegenwind zu rechnen.

In jedem Feld des Baguas, das nach dem klassischen Schema einer Himmelsrichtung entspricht, finden Sie links oben den Jahresstern 2014. Darunter, links unten steht der Periodenstern der aktuellen, 8.Periode. Diese beiden Sterne wirken in jedem Gebäude, zusätzlich den Sternen, die sich aus dem individuellen Diagramm der Fliegenden Sterne für das Gebäude ergeben. Sie geben sozusagen eine zusätzliche, zeitliche Stimmung zu der Grundstimmung eines Gebäudes dazu. Das Gesicht in jedem Feld verrät, wie diese Stimmung ausgeprägt ist.

Übrigens, wenn Sie die Übersicht im A4-Format für sich ausdrucken wollen, dann klicken Sie auf Druckvorlage Fliegende Sterne 2014.

OSTEN

Im Osten herrscht der Periodenstern 6, zu dem sich der Jahresstern 2 gesellt. Mit welchen Charakteren bei den beiden Sternen wir zu tun haben, das können Sie auf der Seite 15 im „Das Märchen von den neun Sternlein“ nachlesen.

Bei 2-6 läuft es auf eine recht problematische Situation aus. Der ungünstige Jahrestern wird zwar durch den Periodenstern geschwächt und durch die Wandlungsphase des Palastes kontrolliert, doch ob das seine Wirkung außer Gefecht setzt, bleibt fraglich. Das bedeutet, alle Lebensaspekte rund um die eigene Familie, Herkunft und Ursprung dürfen nicht sich selbst überlassen bleiben, sondern bedürfen einer ständigen Überwachung.

SÜDOSTEN

Bei der Kombi 3-7 ist keine Katastrophe zu erwarten. Zu optimistisch sollten wir aber auch nicht werden, weil der gute Wille des Sterns 3 stets durch den Periodenstern 7 kontrolliert wird. Deshalb kann bei allen Bestrebungen, materiellen Wohlstand zu erreichen oder abzusichern sowohl mit Unterstützung als auch mit Rückschlägen gerechnet werden.

SÜDEN

Im Süden freut sich der rechtzeitige Stern 8 über die unterstützende Kraft des Feuers. Wer nach Ruhm und Popularität greift, der hat gute Chancen sein Ziel zu erreichen. Es muss nicht gleich der rote Teppich sein, auch im kleineren Maßstab, unter Bekannten, Nachbar oder Vereinsmitglieder kann mit mehr Wertschätzung und Anerkennung gerechnet werden.

SÜDWESTEN

Ähnlich wie die Familie, bleiben auch Beziehungen in diesem Jahr nicht aussichtslos aber recht problematisch. Zwar kommt hier der Stern 1 mit besten Absichten herein, wird aber durch den ungünstigsten Stern 5 und die Erde des Südwestens stets blockiert. Dabei sind wörtliche Schlammschlachten nicht ausgeschlossen. Scheidungsanwälte würde es freuen.

WESTEN

Im Westen kann alles nach Plan laufen. Das Duo aus 6 und 1 sorgt für positive Wandlung und das Metall des Bereiches unterstützt das Ganze. Deshalb dürfte intelligenten Lösungen und Besterbungen Projekte erfolgreich voranzutreiben nichts im Wege stehen.

Auch Kinder stehen in diesem Jahr unter wortwörtlich günstigen Sternen.

NORDWESTEN

Die Kombi 5-9 verheißt leider nichts Gutes. Das Metall des Nordwestens versucht zwar die destruktive Wirkung des Sterns 5 zu schwächen, doch das Feuer des Periodensterns 9 macht ihn wieder stark. Sich auf Hilfe und Unterstützung anderer zu verlassen, kann in diesem Jahr zur großen Enttäuschung führen. Auch wenn man selbst anderen helfen möchte, ist Vorsicht geboten, denn aus Hilfe kann schnell Ausnutzung werden.

NORDEN

Der Optimismus in beruflichen Vorhaben bleibt leider gedämpft. Das Gute, das der Stern 9 mit sich bringt, hat aber nicht so gute Chancen wie das Schlechte, das der Periodenstern 4 mit sich bringt. Die günstige Kraft der 9 kann sich nicht frei entfalten, weil sie immer durch das Wasser des Nordens gelöscht wird. Über das Wasser freut sich aber das Holz der 4, das richtig wachsen kann. Deshalb Vorsicht: Wenn die 4 sich durchsetzt, dann können wir uns in beruflichen Fragen auf harte Prüfung einstellen.

NORDOSTEN

In dieser gedämpften Stimmung geht es leider weiter. Im geistigen Reichtum stecken keine guten Chancen. Die Kombination aus 2 und 7 wirkt zickig und konkurrenzsüchtig. Die Erde des Nordostens unterstützt diese Kräfte zerrende Stimmung zusätzlich. Deshalb ist es ratsam, immer kühlen Kopf zu bewahren und sich auf keine Psychospiele einzulassen.

MITTE

In der Mitte sind keine tollen Chancen versteckt aber die Patt-Situation aus dem Jahr 2013 (Blockade durch Erde) ist zum Glück Geschichte. Der Stern 4 mit seinem Holz bricht die harten Verkrustungen auf und sorgt damit für Auflockerung festgefahrener Situationen. Diese Auflockerung geschieht jedoch nicht sanft, sondern sie wird eher von Spannungen begleitet sein. Durch die Spannungen ist mit emotionaler Achterbahn zu rechnen. Um daran nicht zu zerbrechen, brauchen wir – wir immer – eine äußerst stabile Mitte und viel innerer Kraft.

Welche Entscheidung wir treffen und welche Position wir annehmen, dass bestimmen wir selbst, nicht die Sterne.

Damit ist für das Jahr 2014 genau das zu erwarten, was wir aus allen anderen Jahren kennen: Einige Chancen, die es zu nutzen gilt aber auch Aufgaben und Hürden, die zu nehmen sind.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft bei allen Vorhaben und viel Glück, das Sie dabei unterstützt.

Guten Rutsch!

Hedwig Seipel

5 Kommentare zu “Fliegende Sterne 2014 – statt Horoskop eine klare Analyse

  1. worldy

    Grüsse Sie Hedwig,

    danke für Ihren Hinweis, daran hatte ich gar nicht mehr gedacht 🙁

    Ihnen einen Tag voller Wunder 🙂

  2. worldy

    Grüsse Sie Hedwig,

    danke Ihnen für Ihre Antwort.

    Heute habe ich – vielleicht auch für Andere – etwas Interessantes:

    Auf der Terrasse, bzw. im Garten habe ich 3 Steinfiguren (natürlich könnte ich sie auch im Haus platzieren):
    1. Shiva in inniger Umarmung mit Parvati
    2. Deren Sohn Ganesha
    3. Die heilige Kuh
    Shiva mit Parvati: Da es auch als Brunnen genutzt werden kann, würde ich es – vom Haus aus gesehen – gerne im Osten im Pool platzieren (zumal ich so auch keine weitere „Wasserstation“ errichten müsste). Das ist laut meiner Gua-Zahl der Platz der Langlebigkeit. In der 8. Periode befindet sich hier der positive 6er Stern, allerdings auch der weniger positive 2er Stern; die gelbe 5 residierte hier in der Bauperiode und als Bergstern die 2 mit dem 3er Wasserstern. Vom Zentrum des vorderen Gartens aus gesehen wäre es der Süden. Oder sollte man dies „sich-liebende“ Pärchen nur im Südwesten platzieren?
    Ganesha wird ja als Zerstörer von Hindernissen gesehen, so könnte ich ihn jeweils im Jahres-gelben-5er-Bereich (2014 ist es S – Jahresbrecher in S2 -) platzieren… wäre das eine sinnvolle Variante Ihrer Meinung nach… das wäre dann vor einem der Eingänge des Hauses…dort befindet sich auch die grösste Öffnung der Mauer (ein Hoftor) oder sollte er in der Nähe von Shiva und Parvati verbleiben? Oder haben sie eine sinnvollere Idee der Platzierung? Zumal die gelbe 5 in der 8. Periode im SW steht, was wohl „mehr wiegt“? Bzw. die gelbe 5 der Hausbauperiode 7 im Osten steht… oder sollte ich diesen Stern noch am meisten „gewichten“ und Ganesha im Osten platzieren?
    Die heilige Kuh würde im Zentrum des Gartens platzieren, so dass sie all ihre „Gaben“ von dort aus optimal verteilen kann? Zumal man ja auch sagt: Zwischen Tiger und Drache, grast die Kuh 😉 Sollte ich hier die Mitte des gesamten Grundstückes nehmen oder nur den vorderen Gartenbereich berechnen, welchen ich auch sehe, wenn ich auf der Terrasse sitze? (Ich würde wohl den gesamten nehmen, falls dieser sich dann nicht im Haus befindet… würde dann aber wohl in der Nähe des Pool´s stehen, wäre das ok?
    Ich finde Assoziationen mit Symbolen gerade auch im Hinblick der Sterne sehr interessant 🙂

    1. Hallo worldy,

      bitte beachte, dass die Fliegenden Sterne nur in umbauten Räumen wirken und deshalb es keinen Sinn macht, einen Garten nach den Fliegenden Sternen auszuwerten. Man kann nur durch entsprechende Landschaftsformen zum Beispiel den rechtzeitigen Berg- und Wasserstern im Haus von außen unterstützen.
      Grundsätzlich sind Deine Vorschläge eher eine symbolisch-spirituelle Unterstützung, die ich für die Fliegenden Sterne nicht einsetze. Danke aber für den Beitrag und die Anregung.

  3. worldy

    Grüsse Sie Hedwig,

    ich habe eine interessante Konstellation (welche vielleicht auch anderen bei sich auffällt):

    Alle Bergsterne besuchen bei mir die selben Paläste wie der Jahresstern 2014.

    Gilt es daher diese Jahr etwas zu beachten – unter diesem Aspekt -?

    1. Hallo Worldy,

      solche Konstellationen ergeben sich rein mathematisch. Grundsätzlich haben Sie keine besondere Bedeutung. Die Auswirkung kann aber schon bemerkbar sein. In Dienen Fall bedeutet es, dass zwischen den Bergsternen und dem Jahresstern keine Wandlung stattfindet, weil beide Sterne gleich sind. Das kann heißen, dass in allen YIN-Aspekten in diesem Jahr keine Überraschungen zu erwarten sind, sondern es läuft alles wie es der Bergsternqualität entspricht. Anders gesprochen, der Jahresstern nimmt keinen relevanten Einfluss auf die Bergsterne.

      Viele Grüße
      Hedwig

Comments are closed.